Ein modernes Unternehmen kommt ohne kompetente Business Software nicht mehr aus. Der PC hat den Alltag übernommen und mit dem Internet zusammen den Geschäftsalltag umgekrempelt. Essentielles Tool für den Alltag ist eine leistungsfähige Mail Software. Während Mac und iOS basierte Geräte auf den internen Service „Apple Mail“ zurückgreifen, gibt insbesondere für den PC verschiedene kostenpflichtige und kostenfreie Mail Software Alternativen.

Was sollte Mail Software können?

Kostenlose Mail Software für den PC

Kostenpflichtige und kostenlose Mail Software gibt es für Mac und PC (c) iwona golczyk / pixelio.de

Eine Mail Software, ob privat oder geschäftlich, muss natürlich in allererster Linie zuverlässig E-Mails empfangen und verschicken. Dafür braucht es keinen Industrie PC, aber eine benutzerfreundliche Mail Software kann Prozesse durchaus beschleunigen.

Speziell für Nutzer von kostenlosen Mail Providern bietet sich eine solche Mail Software an, denn anstatt den Provider im Browser aufrufen zu müssen, kann über eine externe Software Lösung, bereits vom Desktop aus, auf das eigene Postfach zugegriffen werden. Nutzername und Passwort werden in der Mail Software gespeichert und müssen so nicht wiederholt eingegeben werden. Grundvoraussetzung hierfür ist, dass die Mail Software auch sicher ist und empfindliche Daten nicht von Dritten ausgelesen werden können.

Neben dem offensichtlichen Senden und Empfangen von E-Mails sollte eine Mail Software einige nutzerfreundliche Formatierungsmöglichkeiten bieten und ebenso mit Templates arbeiten können, um, zum Beispiel, Geschäfts-Mails im einheitlichen Stil zu versenden. Eine Weiterleitungsfunktion oder Filter für den Posteingang bieten ebenso einige Vorteile im tagtäglichen Gebrauch.

Kostenlose Mail Software

Für den privaten Gebrauch, ist eine kostenpflichtige Mail Software nicht zwingend notwendig. Auch kleine oder mittelständische Unternehmen können ohne Weiteres mit kostenloser Mail Software auskommen, um geschäftliche Kommunikation verlässlich zu erledigen. Die beiden bekanntesten und meistgenutzten Programme auf Desktop, Note- und Netbook sind Thunderbird und IncrediMail.

Mozilla Thunderbird

Thunderbird ist die Mail Software Lösung von Mozilla, die unter anderem für ihren Browser Firefox bekannt sind. Dieses Programm eignet sich mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche und zahlreichen Funktionen, sowie der Möglichkeit Add-Ons einzubinden, ideal für private und kleinere geschäftliche Zwecke. Nutzt man mehrere Mozilla Produkte, können diese untereinander verknüpft werden. Ein Nachteil von Thunderbird: Insbesondere bei der Integration von Text-Dateien gehen häufig Formatierungen verloren und müssen in der Mail Software erneut erzeugt werden.

IncrediMail

Während Thunderbird auch für geschäftliche oder offizielle Zwecke genutzt werden kann, zeichnet sich die kostenlose Mail Software IncrediMail vor allem durch Eines aus: Gestaltungsmöglichkeiten. Mit Farbe, Emoticons, Animationen, E-Cards und 3D Effekten eignet sich diese Mail Software ganz besonders für den privaten Einsatz und nette Botschaften an Freunde und Verwandte. Offensichtlicher Nachteil: eine bunte Mail mit Smileys und blinkenden Bildern strahlt in der offiziellen Business-Kommunikation nicht gerade Souveränität und Professionalität aus.

Mail Software mit Lizenz

Mail Software mit eingebautem Kalender

Insbesondere lizenzpflichtige Mail Software bietet meist umfangreiche Sonder-Funktionen (c) JMG / pixelio.de

Kostenpflichtige Mail Software bietet zumeist ein umfangreiches Gesamtpaket, das sich nicht nur auf das bloße Versenden und Empfangen von E-Mails beschränkt. Für professionelle Unternehmen sollte der Griff zur Lizenz in Erwägung gezogen werden, um gemeinsam Zeitplanung und unkomplizierte Konversation zu gewährleisten. Zeitlich begrenzte Demo Versionen der Mail Software finden sich zumeist im Netz und können vor dem Kauf getestet werden.

Microsoft Outlook

Das Urgestein und der allgemein geltende Standard in Unternehmen: Microsoft Outlook verbindet eine umfangreiche, komfortabel bedienbare und leistungsstarke Mail Software mit Kalender-Funktionen, Meeting-Planern und perfekter Interaktion mit allen Produkten aus der Microsoft Office Suite. Wer im Unternehmen häufig Excel-Tabellen, Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen verschickt, kommt um Outlook nicht herum.

Apple Mail

Selbstverständlich gibt es auch für den Mac und andere Apple-Produkte eine eigene Mail Software: Apple Mail. Ähnlich wie Outlook kauft der Kunde hier ein umfangreiches Komplettpaket mit zahlreichen Funktionen für Unternehmen und Privat. Der Vorteil: Apple Mail ist standardmäßig auf dem Mac vorinstalliert und die Lizenz wird im Normalfall mit dem Computer parallel erworben. Insbesonder Dienste wie iKey sorgen bei Apple-Angeboten für Sicherheit. Gerade Apple-Produkte sind für ihre reibungslose Interaktion und flüssiges Zusammenspiel bekannt und dies gilt natürlich auch für die dedizierte Mail Software.