Ob privat, selbstständig oder in einem Unternehmen: geistiges Eigentum gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Idee ist ein wertvolles Gut und der Schutz dieser Idee, eines Patents, eines Bildes ist die Aufgabe von IP Management. Moderne Unternehmen fokussieren ihre Arbeit auf die Forschung und Entwicklung neuer Technologien, IT-Dienstleistungen oder Systeme und die Aufgabe des IP Management ist es, diese Werte vor Diebstahl zu schützen. Es ist also ein signifikanter Baustein für den Erfolg eines Unternehmens.

IP Management und seine Ziele

IP Management schützt effektiv das geistige Eigentum

IP Management bewahrt geistiges Eigentum (c) Alexander Klaus / pixelio.de

Der Schutz von geistigem Eigentum hat das große Hauptziel, Fortschritt voranzutreiben. Mit Sicherung und Patentierung einer Idee oder eines Konzepts, wird es für Nachfolger umso wichtiger, neue Wege zu beschreiten.

Dennoch stellt IP Management für Unternehmen und Individuen zusätzlich weitere Ziele dar. Genauso wie bei der Optimierung von Arbeitsschritten mit ERP-Software, ist der Hauptantrieb für ein modernes IP Management: Finanzsicherheit. Wer von seiner Idee profitieren will, braucht Absicherung, um sie für sich zu beanspruchen und schlussendlich vermarkten zu können. Nur so ist Gewinn und Wachstum garantiert und die Forschung aus mehreren Jahren nicht verschenkt.

Diese Aspekte schützt IP Management

Der Begriff „geistiges Eigentum“ bezieht sich auf bestimmte Elemente, die zusammengefasst unter den Schutz von IP Management fallen.

  • Schutz geistiger Schöpfungen
  • Recht am eigenen Bild
  • Namensrechte
  • Gewerbliche Schutzrechte
    • Patente
    • Gebrauchs- und Geschmacksmuster
    • Marken
  • Geschäftsgeheimnisse
  • Wettbewerbsrechtlicher Leistungsschutz

Eine klare rechtliche Definition dieser Kategorien und deren Bedeutung für die eigene Idee erfordert ein kompetentes IP Management Team. Diese Möglichkeit steht nicht jedem Unternehmen oder gar Privatpersonen offen, weswegen es sich empfiehlt vor Veröffentlichung einer Idee, die eigene Rechtslage und Absicherung gründlich zu überprüfen.

Die Ware: Geistiges Eigentum

IP Management verhindert illegalen Ideen-Diebstahl

Gesicherte Wirtschaftsgüter dank IP Management (c) RainerSturm / pixelio.de

IP Management schützt geistiges Eigentum vor Diebstahl, doch viele Unternehmen haben es mittlerweile als wichtiges Wirtschaftsgut erkannt. Mit Patentierungen und Lizenzierungen ermöglichen sie es, ihr Konzept, zum Beispiel als Design oder Bauplan, an Kunden zu verkaufen. Dieser Prozess eröffnet einen völlig neuen Markt, der neue Anforderungen an das IP Management stellt. Schutzrechte müssen berücksichtigt und passende Überwachungs- und, für den äußersten Fall, Verteidigungssysteme eingerichtet werden. Die Anforderungen an das IP Management, eine funktionale und sichere Systemstruktur zu entwickeln, steigen weiterhin an, wenn sie auch noch nicht den Einsatz von einem Industrie-PC erfordern.

Fraunhofer IP Management Award

Die Aussicht auf sicheren Gewinn und Schutz vor Ideen-Diebstahl ist im Grunde genommen ausreichend Motivation für Unternehmen, eine kompetente IP Abteilung einzureichen. Für mehr Prestige dieses Bereichs und als Ansporn für die Auseinandersetzung und Entwicklung neuer Standards hat das Fraunhofer Institut den IP-Management Award ins Leben gerufen. Jährlich werden begehrte Preise für fortschrittliche und innovative IP Management Systeme verliehen und der Wirtschaft präsentiert.

Mehr zum Thema geistiges Eigentum