Guerilla Marketing – Definition und Ursprung

Den Begriff Guerilla kennt der Ottonormalverbraucher eher aus dem militärischen Bereich. Dieser Ausdruck bedeutet nämlich übersetzt „Kleinkrieg“ und umschreibt eine besondere Art der Kriegsführung. Bedeutend ist, dass aus dem Untergrund heraus schnell und effektiv operiert wird. Das Prinzip, welches dahinter steht, ist: mit minimalem Aufwand, maximalen Erfolg erreichen.

Erfolgreiche Werbung durch adäquate Kommunikation

Guerilla Marketing Definition – Ein Aspekt ist die adäquate Kommunikation (c) Gerd Altmann / pixelio.de

„Kleinkrieg“ im Marketing

Dieser Grundsatz kann eins zu eins auf die Guerilla Marketing Definition übertragen werden. Mit minimalen Kosten, soll die größtmögliche Werbewirkung erzielt werden. Allein dadurch entsteht bereits oftmals die Notwendigkeit, den Fokus auf eine kreative und ansprechende Umsetzung der Ideen zu setzen. Denn Guerilla Marketing setzt auf lokal begrenzte und stark zielgruppenorientierte Werbemaßnahmen. Aufgrund der Tatsache, des stark begrenzten Budgets, lassen sich keine großen Kampagnen fahren, wie das große Konzerne oft tun.

Die Guerilla Marketing Definition ist so facettenreich, dass keine Aufzählung sie in ihrem Gesamtheit zusammenfassen oder aufzählen könnte. Folgend jedoch einige Beispiele, was man unter einer Kampagne, geführt unter dem Guerilla Begriff, verstehen kann:

  •  Einbeziehung der direkten Umgebung zum Werbemittel (z.B. Plakate mit Bezug zur direkten Umwelt)
  •  Fahrzeugwerbung
  •  Schleichwerbung
  •  Bluejacking (beschreibt das Senden einer persönlichen Nachricht via Bluetooth)
  •  T-Shirts
  •  Streetbranding (durch teilweises Säubern verschmutzter Straßen oder Wände entstandene Bildern)
  •  etc. …

Guerilla Marketing – woher und für wen?

Kundengewinnung durch außergewöhnliche Werbung

Außergewöhnliche Ideen locken Kunden (c) d.gade / pixelio.de

Guerilla Marketing ist eine Wortschöpfung des US-amerikanischen Unternehmensberaters Jay C. Levinson, der diesen Begriff Mitte der 1980er Jahre prägte und populär machte. Er ist außerdem Autor von zahlreichen Büchern zu diesem Thema, die bis jetzt in 42 Sprachen übersetzt und in Auflagenzahlen von Millionen von Exemplaren über die Ladentheke gingen. Er schrieb die Guerilla Marketing Definition, welche besagt, dass verschiedene Elemente ungewöhnlich kombiniert werden sollten, um damit bei möglichst vielen Betrachtern Erstaunen und Überraschung zu verursachen – und das alles mit relativ bescheidenen (finanziellen) Mitteln.

Ausgerichtet sind Guerilla Marketing Taktiken deshalb eher auf kleine bis mittelgroße Firmen mit vergleichsweise begrenztem Budget. Aufgrund der immensen Wirkung einer gut geführten Guerilla Marketing Kampagne gehen größere Unternehmen jedoch auch dazu über, auch Guerilla Werbetaktiken in ihren Werbemaßnahmenkatalog aufzunehmen.

Andere Artikel zu den Themen Beruf und Business auf Wepreserve