Wie genau funktioniert eigentlich die Drohnen-Steuerung? Die meisten Modelle laufen über Akkus, während die Propeller für den nötigen Auftrieb sorgen, so weit, so klar. Aber wie genau lassen sich die Flugmodelle lenken? Ist eine Fernbedienung oder eine App praktischer? Und wie gelingen Flugmanöver? Antworten auf diese Fragen gibt es hier.

Drohnen-Steuerung per Fernbedienung oder App

Hobbyflieger haben bei der Drohnen-Steuerung unterschiedliche Möglichkeiten. Für viele Modelle gibt es eine Fernbedienung, mit der sich die Flugmanöver lenken lassen. Als Alternative zum Controller bieten viele Hersteller außerdem die Steuerung per spezieller App an, sodass sich der fliegende Roboter ganz bequem per Smartphone oder Tablet lenken lässt. Die benötigte App für iOS oder Android ist üblicherweise kostenlos, Infos dazu finden sich in der Gebrauchsanweisung.

Fernbedienung für einen ruhigen Flug

Natürlich stellt sich die Frage, ob die App oder die Fernbedienung eher zu empfehlen ist. Die Antwort: Ein spezieller Drohnen-Controller bietet zumindest einige Vorteile. Die Reichweite ist zum Beispiel größer. Zusätzlich erlaubt die Fernbedienung ein besonders präzises Steuern – besonders wichtig für Nutzer, die per Kameradrohne beeindruckende Luftaufnahmen machen möchten und deshalb auf ruhige, kontrollierte Flugmanöver angewiesen sind. Einige Drohnen bieten außerdem eine sogenannte „absolute Kontrolle“ als mögliche Einstellung, ein eingebautes Magnetometer macht es möglich. Hier bewegt sich das Fluggerät immer in die Richtung, in die Sie die Fernbedienung bewegen – gerade Anfängern erleichtert das die Drohnen-Steuerung etwas.

Drohnen richtig steuern: Übung macht den Meister

Zugegeben – die Drohnen-Steuerung fällt Anfängern oft zunächst etwas schwer. Nehmen Sie sich deshalb etwas Zeit, um sich mit der den Möglichkeiten der Lenkung vertraut zu machen. Üben Sie am besten als Erstes das Losfliegen und Landen in geschütztem Gebiet. Wenn Sie das sicher beherrschen, können Sie sich langsam an einzelne Flugmanöver in freier Natur wagen – zum Beispiel Loopings, falls Ihre Drohne das kann. Die Flugrichtung lässt sich mithilfe der Steuerknüppel verändern: Links bewegen Sie Ihre Drohne horizontal, rechts in vertikaler Richtung.